Die Werkstatt Utopia stellt sich vor!

Die Werkstatt Utopia ist KulturLeben Berlins neues inklusives Musikprojekt. Seit 1. Mai 2018 wird es für drei Jahre von der Aktion Mensch gefördert. Die Werkstatt Utopia ist ein Ort der Begegnung für Berlinerinnen und Berliner mit und ohne Handicap, die ihre Begeisterung für das gemeinsame Musizieren mit anderen teilen möchten. Die Werkstatt bietet Freiraum für neue musikalische Erfahrungen im Bereich der orchestralen Musik und richtet sich an Menschen mit und ohne musikalische Vorkenntnisse. Der Dirigent Mariano Domingo leitet unser neues Projekt.

Willst Du spielen? Das Utopia Orchester freut sich auf Dich!
Unter der musikalischen Leitung des Dirigenten Mariano Domingo wird innerhalb der Werkstatt Utopia Berlins ein inklusives Sinfonieorchester für Musikerinnen und Musiker mit und ohne Behinderung entstehen. Ab September 2018 erarbeitet das Utopia Orchester erstmals ein musikalisches Programm. Das Angebot richtet sich an musikbegeisterte Menschen, die ihr Instrument schon länger spielen und in der Freizeit ihrer musikalischen Leidenschaft nachgehen möchten. Berufsmusiker sind ebenfalls herzlich willkommen.

Unser Projektteam: Katharina Liesche, Mariano Domingo (hinten) und Miriam Kremer (vorn)        Logo Werkstatt Utopia

Entdeckungsreise zu neuen musikalischen Erfahrungen – Musikworkshops für Menschen ohne Vorkenntnisse
Neben der Orchesterarbeit entwickeln wir in der Werkstatt Utopia eine Workshop-Reihe mit theoretischen und praktischen musikalischen Angeboten. Die Workshops richten sich auch an musikbegeisterte Menschen ohne musikalische Vorkenntnisse. Das Thema „Musik und Behinderung“ wird in der Konzeption auch eine Rolle spielen. Der Schwerpunkt liegt aber nicht auf dem, was uns (be-)hindert, sondern auf der kreativen Entdeckung neuer Gestaltungsmöglichkeiten. In den Workshops wollen wir gemeinsam experimentieren und neue, vielleicht ungewohnte musikalische Ausdrucksformen (er-)finden. Neugierde, Offenheit und gegenseitiger Respekt machen es möglich!

Ich, Du, Wir! Die Werkstatt Utopia als Ort musikalischer und menschlicher Begegnungen
In der Werkstatt Utopia spielt der persönliche Austausch zwischen musikbegeisterten Menschen mit und ohne Handicap eine ebenso wichtige Rolle wie das gemeinsame Musizieren. Die Musik ist der Schlüssel zur Kommunikation und das Medium, über das wir uns als Gruppe gemeinsam ausdrücken werden. Die Musik wird das verbindende Element im Orchester und in den Workshops sein, ohne dass Barrieren im Mittelpunkt stehen sollen.

Individuelle Unterstützung: Barrierefreiheit und Assistenzen
Ob bei den Proben, am Konzertort, in den Workshops oder in der Orchesterkneipe: Unterschiedliche Barrieren und besonderen Bedürfnisse all unserer Mitspielerinnen und Mitspieler werden in der inklusiven Orchesterarbeit und in den Workshops stets präsent sein, auch wenn sie nicht im Mittelpunkt stehen. Unser Ziel und unsere Herausforderung wird es sein, mit der Unterstützung der Musikerinnen und Musikern psychische und physische Barrieren wahrzunehmen und Barrierefreiheit praktisch umzusetzen. So wollen wir versuchen, das gemeinsame Musizieren, der anschließenden Kneipenbesuch oder die Orchester-Fete für alle so bereichernd und angenehm wie möglich zu gestalten.

Unsere Projektbeschreibung finden Sie hier als PDF zum Download: Projektbeschreibung Werkstatt Utopia PDF-Datei

Unsere Projektbeschreibung wird es in Kürze auch in Leichter Sprache geben! Eine eigene barrierefreie Internetseite ist in Vorbereitung.



Kontakt

Werkstatt Utopia
Gemeinsames orchestrales Musizieren von freiwilligen Laienmusiker*innen mit und ohne Behinderung

Mariano Domingo
Projektleiter
domingo@kulturleben-berlin.de

Katharina Liesche
Musiktherapeutin
liesche@kulturleben-berlin.de

Miriam Kremer
Presse- und ÖA
Tel.: 030 – 31 16 26 49
kremer@kulturleben-berlin.de
utopia@kulturleben-berlin.de

Valeria Pop
Verwaltung
Tel.: 030 – 447 277 27
pop@kulturleben-berlin.de